Startseite S├╝damerikaKolumbien Reisebericht Kolumbien: Backpacking, Highlights und Reisetipps

Reisebericht Kolumbien: Backpacking, Highlights und Reisetipps

Backpacking Kolumbien Urlaub

Liebst du Kulturen, die Natur und herzliche Menschen? ­čÖé Dann solltest du Kolumbien unbedingt auf deine Bucket List setzen. Egal, ob als Backpacking-Reise oder als organisierte Reise, ein Urlaub in Kolumbien ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis.

In diesem Beitrag wirst du sowohl Empfehlungen f├╝r Hostels finden als auch f├╝r Hotels, da ich einen Teil Kolumbiens als organisierte Reise vor meiner Weltreise bereist habe, und einen Teil w├Ąhrend meiner Weltreise.


Du m├Âchtest wissen, wie ich meine Weltreise geplant habe? Dann schau doch in diesem Beitrag vorbei.


Kolumbien haftet (leider) noch immer ein recht schlechter Ruf an, was bei der turbulenten Geschichte auch nicht gerade verwunderlich ist. Doch meiner Meinung nach v├Âllig zu Unrecht. Es ist ein wundervolles Land mit wundervollen Menschen.

Ja, gerade die Menschen waren es, die mich begeistert haben. Wenn du Spanisch kannst, dann wirst du ganz schnell tolle Unterhaltungen f├╝hren. Mehr als einmal bin ich zu kolumbianischen Familien nach Hause eingeladen worden. Sie sind sehr interessiert und neugierig, fragen dich viel, und sind unendlich dankbar, dass du ihr Land bereist.

Kolumbien Backpacking: Meine Reisetipps

Backpacking in Kolumbien ist relativ einfach. Du kommst super von A nach B, kannst g├╝nstig ├╝bernachten und viele tolle Dinge unternehmen.

Kolumbien Backpacking: Die Vorbereitungen

Bevor du dich auf den Weg nach Kolumbien machst, solltest du einige Vorbereitungen treffen, damit du dein Backpacking-Abenteuer auch richtig genie├čen kannst.

Impfungen und Prophylaxen f├╝r Kolumbien

Wie in all meinen Beitr├Ągen, empfehle ich dir auch hier in jedem Fall einen Arzt oder das Gesundheitsamt zu konsultieren, da man dir dort die aktuellsten Ausk├╝nfte zu bestehenden Risiken geben kann. Nichtsdestotrotz m├Âchte ich dir hier ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Gelbfieber Kolumbien

Impfausweis

Ja, in Kolumbien gibt es Gebiete, in denen es zu Gelbfiebererkrankungen kommen kann. Au├čerdem kann bei der Einreise aus Gelbfieberl├Ąndern oder auch bei dem Besuch bestimmter Nationalparks die Gelbfieberimpfung verlangt werden. Daher solltest du deine Impfausweis auch immer dabei haben.

Malariaprophylaxe Kolumbien

Als ich im Amazonas-Gebiet war, habe ich Malaria-Tabletten eingenommen. Ich denke, man muss das Risiko nicht unn├Âtig eingehen.


Hast du Bedenken in Bezug auf eventuelle Nebenwirkungen? Dann schau doch mal in meinem Erfahrungsbericht zu Malariatabletten vorbei.


Allerdings habe ich Kolumbien auch w├Ąhrend meiner Weltreise besucht. Auf einer Weltreise kannst du nat├╝rlich nicht permanent diese starken Tabletten einnehmen. Dennoch habe ich sie als Stand-By-Medikament dabei.

Sollte ich den Verdacht haben, dass ich Malaria habe, dann kann ich sie einnehmen. Das verschafft mir Zeit schnellstm├Âglich einen Arzt aufzusuchen, der mich auf Malaria testen kann.

Weitere Impfungen f├╝r Kolumbien

Grunds├Ątzlich empfiehlt es sich alle Standard-Impfungen zu haben. Da ich bereits sehr viel gereist bin, habe ich mittlerweile so ziemlich jede Impfung, die man haben kann. F├╝r detaillierte Infos kannst du dich an das Gesundheitsamt deiner Stadt oder Gemeinde wenden. Das ist auch der einzige Ort, wo man dich gegen Gelbfieber impfen kann. Bei deinem Hausarzt kannst du diese Impfung nicht bekommen.

Die Kommunikation: Kolumbianische SIM-Karte von Claro

Das erste, was ich nach meiner Ankunft in Bogot├í gemacht habe, war der Kauf einer SIM-Karte. Der g├Ąngigste Anbieter ist Claro.

Kosten der SIM-Karte: 8.000 COP
Kosten f├╝r Aufladung: 40.000 COP

Ich hatte das Gl├╝ck, dass mein Hostel in Bogot├í (Bot├ínico Hostel* – sehr empfehlenswert) die SIM-Karten direkt an der Rezeption verkauft hat. Vermutlich kannst du sie aber auch in jedem Supermarkt kaufen. Da k├Ânnen dir die Mitarbeiter deines Hostels oder Hotels sicher weiterhelfen.

Auf der Verpackung der Karte steht auch schon deine neue kolumbianische Handynummer.

Es gibt verschiedene Tarife, mit denen du deine SIM-Karte nun aufladen kannst. Das kannst du auch in den Superm├Ąrkten machen. Ich habe mich damals f├╝r einen Tarif entschieden, der mich einen Monat lang mit Internet versorgt hat (Kosten: 40.000 COP), aber es gibt noch viele andere Pakete von Claro.


Tipp: Wenn du deine Karte aufladen m├Âchtest, dann nimm deine kolumbianische Nummer in jedem Fall mit in den Supermarkt. Es ist n├Ąmlich nicht, wie bei uns, wo du eine Karte mit Aufladecode bekommst. Deine Karte wird stattdessen, nach Eingabe deiner Nummer, direkt an der Kasse aufgeladen.


Warum ist eine SIM-Karte in Kolumbien hilfreich?

Mir hat das immer vorhandene Internet auf jeden Fall das ein oder andere Mal das Suchen nach Wegen oder Hostels geholfen. Es kann au├čerdem helfen, wenn du im Taxi sitzt und du das Gef├╝hl hast, dass dein Taxifahrer eine Ehrenrunde zu deinen Kosten dreht ­čśë Dank Google Maps w├╝rde dir das sofort auffallen, wenn du dich vor Ort nicht so gut auskennst.

Es kann auch immer wieder mal vorkommen, dass das WLAN in Hostels ausf├Ąllt. Dann kannst du einfach ├╝ber deinen Tarif weiter online bleiben, deine Reise-Apps benutzen, oder ├Ąhnliches.

Au├čerdem ist es f├╝r viele Hostels und Touranbieter ├╝blich ihre Handynummer zur Whats App Kommunikation zu nutzen.

Die Transportm├Âglichkeiten in Kolumbien

Es gibt viele M├Âglichkeiten, wie du dich in Kolumbien fortbewegen kannst. Hier die Verkehrsmittel, die ich benutzt habe.

Kolumbien Backpacking: Mit dem Bus unterwegs

Bus fahren in Kolumbien ist ziemlich easy ehrlich gesagt. Gerade die Bus Stationen in den Gro├čst├Ądten, wie z.B. in Bogot├í und Medell├şn, sind super organisiert. Es gibt zahlreiche Schalter und verschiedene Busunternehmen, mit denen du fast in jede Ecke des Landes kommst. In aller Regel musst du deine Tickets auch nicht vorab reservieren, sondern kannst einfach zum Schalter und ein Ticket f├╝r den n├Ąchsten Bus kaufen. Ein bisschen Wartezeit vorausgesetzt.

Wenn du nat├╝rlich auf einen bestimmten Tag oder sogar auf eine bestimmte Uhrzeit angewiesen bist, dann empfehle ich das Ticket eventuell vorab zu kaufen.

Bus-Apps Kolumbien

Daf├╝r kannst du super die in Kolumbien g├Ąngigen Bus-Apps nutzen. Diese helfen dir auch, wenn du wissen m├Âchtest, von welchem Busterminal dein n├Ąchstes Reiseziel angefahren wird.

Redbus
Busbud

Der Nachteil ist, dass dir die Apps nicht alle Unternehmen anzeigen. Es gibt in den Terminals mehr Angebote als die Apps aufzeigen. Und trotzdem k├Ânnen sie bei der Recherche helfen. Wenn du Zeit hast, dann w├╝rde ich den Kauf des Tickets am Schalter immer vorziehen, da du hier die besten Preise bekommst.

Ich habe mir z.B. mein Ticket von Bogot├í nach Villa de Leyva ├╝ber Redbus gekauft. Das musste ich dann nur ausgedruckt am Abfahrtschalter zeigen und los ging’s.

Besonders bequem und fast schon luxuri├Âs reist du in den Nachtbussen bei Copetran und Bolivariano. In den Bussen gibt es Toiletten und Fernsehprogramm, nat├╝rlich nur auf Spanisch.

Auch auf dieser Seite kannst du einige Busverbindungen in Kolumbien recherchieren.

Taxi fahren in Kolumbien

Hier habe ich ganz unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Gerade vor dem Taxi fahren in Bogotá hatte ich ein wenig Respekt, habe ich doch einige Horrorstories gelesen.

Taxi fahren in Bogotá

Am Ende war es halb so wild. Und trotzdem habe ich das Gef├╝hl, dass ich das ein oder andere Mal mit dem Preis ├╝ber’s Ohr gehauen wurde.

Grunds├Ątzlich gilt in Bogot├í: Kein Taxi am Stra├čenrand heranrufen. Du kannst dir die App Easy Taxi von Cabify herunterladen. Damit kannst du dir offizielle Taxen bestellen. Alternativ kannst du dir nat├╝rlich auch ein Taxi im Hostel oder Hotel bestellen lassen.


Tipp: Solltest du dir dein Taxi im Hostel/Hotel rufen lassen, dann frag die Mitarbeiter dort, wie viel die Fahrt ungef├Ąhr kosten m├╝sste. Denn trotzdem Taximeter kommen manchmal komische Betr├Ąge zustande.


Das Taximeter in Bogot├í zeigt n├Ąmlich nicht den Preis an, sondern die gefahrenen Einheiten. Diese werden dann, meist per Handy, mit dem Preis pro Einheit multipliziert. Alleine das erschien mir an der ein oder anderen Stelle etwas seltsam, aber gut. Vielleicht war das schon mein erster Fehler ­čśÇ

Nachts gibt es nochmal einen Aufschlag, in meinem Fall 2.000 COP. Auch Fahrten zum Flughafen f├╝hren zu einer zus├Ątzlichen Geb├╝hr. Gerade diese Betr├Ąge kannst du leicht vorab im Hostel/Hotel erfragen, sodass keine Probleme auftauchen und du entsprechend reagieren kannst.

Taxi fahren in Medell├şn

In Medell├şn wiederum war es ganz anders. Ich habe dort zum Beispiel ein Taxi vom Busbahnhof zu meinem Hostel genommen. Hier zeigte das Taximeter exakt den Preis an, der am Ende auch genannt wurde. Und es schien deutlich g├╝nstiger zu sein als in Bogot├í. So hat meine fast halbst├╝ndige Fahrt vom Busterminal nach El Poblado nur 17.500 COP (ca. 4,87 ÔéČ)gekostet. Du siehst, Taxi fahren in Kolumbien, ist ein Hobby f├╝r sich.

Inlandsfl├╝ge Kolumbien

Ich habe schon oft gelesen und auch geh├Ârt, dass Inlandsfl├╝ge in Kolumbien recht g├╝nstig sind. Das h├Ąngt aber vermutlich vom Reiseziel ab. Geht es zum Beispiel nach Nuqu├ş an die Pazifikk├╝ste, oder zum Ca├▒o Cristales (Flughafen in La Macarena), dann k├Ânnen die Fl├╝ge auch mal um die 200,00 ÔéČ hin und zur├╝ck kosten. Die Flugdauer betr├Ągt dabei nur 1 Stunde. Das sind beides Ziele, die auf dem Landweg garnicht oder nur schwer zu erreichen sind. Entsprechend hoch sind also die Flugpreise.

Inlandsflug Kolumbien

F├╝r die anderen Inlandsfl├╝ge kann ich nicht sprechen, da ich bisher keine weiteren gebucht habe. Gute Anlaufstellen f├╝r Inlandsfl├╝ge sind aber Avianca* und VivaAir. Einheimische haben mir berichtet, dass gerade Avianca gerne mal Promotions rausgibt, bei denen du besonders g├╝nstige Fl├╝ge finden kannst.

Nat├╝rlich kannst du auch einfach bei den g├Ąngigen Seiten schauen: Opodo*, Skyscanner*, Momondo*, Fluege.de*.

Die Unterk├╝nfte: Zeltpl├Ątze, Hostels und Hotels

In jedem Ort Kolumbiens ist f├╝r jeden Geldbeutel etwas dabei. Und dank booking.com*, AirBnB, Hostelworld*, Couchsurfing und Co., kannst du deine Unterk├╝nfte auch schon im Voraus g├╝nstig online reservieren. Auch Hostels findest du mittlerweile zahlreich und auch g├╝nstig auf booking.com*.

Ich erinnere mich noch, als ich 2008 meine erste Backpacking-Reise in Costa Rica gemacht habe, da war das Suchen nach einer g├╝nstigen Unterkunft inklusive schwerem Rucksack auf dem R├╝cken noch der Standard ­čÖé Ich bin ganz ehrlich – ich mag es, wenn ich nicht ewig vor Ort suchen muss, sondern ein festes Ziel habe, was ich ansteuern kann. So kann ich meine Zeit f├╝r Ausfl├╝ge und andere Dinge nutzen.

Zelten Kolumbien Backpacking

Ich pers├Ânlich hatte auf meiner Backpacking-Reise nach Kolumbien auch Camping-Equipment mit (Zelt*, Schlafmatte*, Schlafsack und Reise-Kopfkissen*). Damit kannst du auf jeden Fall das ein oder andere Schn├Ąppchen machen. Einige Hostels bieten ihren Garten f├╝r Camping an. So zahlst du nur wenige Euros pro Nacht, und kannst trotzdem die Annehmlichkeiten der Unterkunft nutzen. Besonders sch├Ân fand ich z.B. meine Camping-Erfahrung in Villa de Leyva, in der Finca Renacer*.

Das Essen: Du hast die Qual der Wahl

In Kolumbien kannst du extrem g├╝nstig essen, wenn du in den lokalen Restaurants isst. Dann ist es sogar g├╝nstiger als selbst zu kochen, w├╝rde ich sagen.

Ein Mittagsmen├╝ bekommst du fast ├╝berall zwischen 7.000-8.500 COP (ca. 1,96 ÔéČ – 2,38 ÔéČ). Dabei ist meistens eine Suppe und ein riesiger Teller voll mit Reis, Salat, Pasta oder Bohnen, Kochbanane, und ein Fleisch deiner Wahl.

Ich habe einige Male sehr lecker gegessen und mir den Rest einpacken lassen. Von der Menge konnte ich pers├Ânlich manchmal 2 bis 3 Mal essen.


Tipp: Falls du eine Plastikdose oder ├Ąhnliches dabei hast, dann nimm diese mit ins Restaurant. So sparst du die Plastikverpackung.


Allerdings brauche ich manchmal auch eher westlicheres Essen mit anderen Geschmacksrichtungen. Hier k├Ânnen die Preise stark variieren. In den Touristenzentren (z.B. Medell├şn) kann ein Abendessen dann schonmal 30.000-40.000 COP (8,41 – 11,21 ÔéČ) kosten. Das ist nat├╝rlich immernoch sehr g├╝nstig im Vergleich zu unseren Preisen, aber wenn du als Backpacker unterwegs bist, dann kann ein g├╝nstiges Essen manchmal gut f├╝r den Geldbeutel sein. Zumindest war das bei mir so.


Tipp: G├Ânn dir Zwischendurch mal ein leckeres Streetfood. Ich habe das in San Gil auf dem Hauptplatz gemacht. Super g├╝nstig und super lecker!


Die beste Reisezeit f├╝r Kolumbien

Ich war sowohl im M├Ąrz als auch im Juli/August in Kolumbien, in ganz unterschiedlichen Regionen des Landes. Den Gro├čteil des Landes kannst du sicherlich ganzj├Ąhrig bereisen. Wenn du es aber genauer wissen m├Âchtest, dann schau doch mal hier vorbei.

Ausschlie├čen solltest du vermutlich die Zeit ├╝ber Neujahr und auch ├╝ber die Osterwoche. Zu dieser Zeit reisen auch die Kolumbianer viel, die Preise steigen, und die Hotels k├Ânnen schnell ausgebucht sein.

Die Sprache: Spanisch-Grundkenntnisse sind ein Muss

Wenn du eine Kolumbien Backpacking Reise planst, und somit vermutlich auf eigene Faust und mit den ├ľffentlichen unterwegs bist, dann solltest du zumindest ein paar Worte Spanisch k├Ânnen.

Meiner Erfahrung nach k├Ânnen nur ganz wenige Menschen in Kolumbien Englisch. Selbst in g├╝nstigeren Hotels und nat├╝rlich auch in Hostels k├Ânnen sie oft garkein Englisch. Von Busunternehmen oder anderen lokalen Service-Anbietern mal abgesehen.

Es gibt sogar einige Regionen, wo Englisch auch f├╝r Guides kein Standard ist, und du f├╝r einen ├ťbersetzer oder englisch-sprachigen Guide draufzahlen musst. So z.B. beim Ca├▒o Cristales.

Meine Empfehlung w├Ąre also zumindest das n├Âtigste Vokabular zu lernen, bevor du auf eigene Faust durch Kolumbien reist. Daf├╝r k├Ânntest du z.B. Babbel nutzen.

Kolumbien Highlights: Die sch├Ânsten Orte Kolumbiens

Ich bin in Kolumbien in ganz verschiedenen Regionen unterwegs gewesen und eine ist sch├Âner als die andere. Egal, ob du Kultur und St├Ądte, die wilde Natur oder das Abenteuer liebst, alles wirst du bei deiner Kolumbien-Backpacking-Reise finden.

Orte f├╝r Natur- und Tierliebhaber

Kolumbien hat eine unglaublich vielseitige Natur- und Tierwelt zu bieten. Hier meine bisherigen Kolumbien Highlights in puncto Natur und Tiere.

Das kolumbianische Amazonas-Gebiet

Wenn du meinen Reiseblog schon kennst, dann wei├čt du, dass ich den Regenwald und das tropische Klima liebe. Es ist mit Abstand die Klimazone, die mich am meisten fasziniert. Es gibt so unendlich viele Tiere und hinter jeder Ecke versteckt sich etwas Neues zum Entdecken.

Totenkopfaffen Kolumbien Backpacking

Ich durfte in den letzten Jahren schon viele Regenw├Ąlder in verschiedenen L├Ąndern besuchen – Costa Rica, Indonesien, Uganda, Guatemala – aber einen Regenwald und ein Flussgebiet diesen Ausma├čes habe ich noch nirgendwo gesehen.

Der Amazonas-Regenwald, die Lunge unserer Erde, ist ein absolutes Muss auf deiner Backpacking-Reise nach Kolumbien.

In meinem Amazonas-Beitrag findest du einen detaillierten Reisebericht mit allen wichtigen Informationen, inkl. Youtube-Video.

Mein ganz pers├Ânliches Highlight dort waren die rosa Flussdelfine ­čÖé

Der Ca├▒o Cristales: Der sch├Ânste Fluss der Welt

Zugegeben, ich habe lange gehadert, ob ich bis zum Ca├▒o Cristales reise. Die Anreise ist entweder lang und beschwerlich, oder recht kostspielig, wenn man als Budget-Reisende(r) unterwegs ist.

Trotzdem stand er ganz oben auf meiner Wunschliste f├╝r Kolumbien. Und ich habe es nicht bereut. Ein solches Naturwunder habe ich tats├Ąchlich noch nirgendwo sonst gesehen. Der Fluss erstrahlt f├╝r einige Monate im Jahr in atemberaubenden Farben. Von quietschgr├╝n bis knallpink ist da alles dabei.

Ca├▒o Cristales Kolumbien

Grund daf├╝r ist die in ihm wachsende Pflanze Macarenia clavigera. Wenn du genauer hinschaust, dann sieht es ein bisschen so aus als w├╝rde pink Zuckerwatte unter der Wasseroberfl├Ąche schweben.

Ausgangspunkt f├╝r Ausfl├╝ge zum Ca├▒o Cristales ist der kleine Ort La Macarena. Noch vor 5 Jahren war das Gebiet um den Fluss herum nicht zug├Ąnglich und sehr gef├Ąhrlich, da es Guerilla-Gebiet war. Doch heute ist es sicher. Hier geht es zu meinem Beitrag zum Regenbogen Fluss.

Die Ciudad Perdida: Trekking zur verlorenen Stadt

Wenn du es gerne sportlich magst und gerne wandern gehst, dann ist auch das ein Ziel, dass du in keinem Fall vers├Ąumen solltest.

4 Tage lang geht es quer durch die Berge und einen der sch├Ânsten W├Ąlder, die ich je gesehen habe. Die Wanderung f├╝hrt dich immer wieder zu traumhaften Aussichtspunkten, wo du kilometerweit in die Schluchten zwischen den gr├╝nen Bergen schauen kannst.

Backpacking Kolumbien Ciudad Perdida

Die Tour ist recht anstrengend, aber es lohnt sich in jedem Fall. Bei diesem Trekking geht es, meiner Meinung nach, nicht nur um die Stadt, sondern auch um die Wanderung und das Erlebnis drum herum.

Hier geht es zu meinem Ciudad-Perdida-Beitrag, inklusive Video.

Villa de Leyva: Ruhige koloniale Bergidylle

Villa de Leyva ist ein kleiner Ort, ca. 3-4 Busstunden von Bogotá entfernt. Hier kannst du das kolumbianische Leben in den Bergen auf dich wirken lassen.

Villa de Leyva Kolumbien

Schneewei├če H├Ąuser mit roten Dachziegeln s├Ąumen die kleinen G├Ąsschen des schnuckeligen kolonialen Ortes. Drum herum ein wundersch├Ânes Bergpanorama mit vielen Fincas.


Tipp: Nimm dir ein Hostel oder eine Finca ein wenig au├čerhalb des Ortes. So kannst du die Natur um dich herum noch besser genie├čen. Ich war z.B. mit der Finca Renacer* super happy!


Um Villa de Leyva herum kannst du ein paar Wanderungen machen und die Pozos Azules besuchen. Ich selbst habe nichts davon unternommen, da Villa de Leyva f├╝r mich ein Zwischenstopp zum Schreiben war. Es war herrlich dort in der Finca an meinem Reiseblog zu arbeiten.

Barichara: Dorfidylle pur

Barichara ist ein kleines Dorf, nur ca. 35 Busminuten von San Gil entfernt. Wie in den meisten kleineren Orten, spielt sich das Leben hier am Hauptplatz inmitten des Ortes ab. Restaurants und Caf├ęs bieten dir ihre Dienste an.

Es geht ruhig zu in Barichara. Wenn du es lieber lebhafter hast, dann solltest du nicht in Barichara ├╝bernachten, sondern am besten in San Gil (weiter unten). Du kannst Barichara von San Gil aus sehr leicht mit einem der ├Ârtlichen Busse erreichen (Eine Fahrt: 5.200 COP / ca. 1,44 ÔéČ).

Wanderung auf dem Camino Real

Falls du nach Barichara f├Ąhrst oder dort ├╝bernachtest, dann kann ich dir die Wanderung auf dem Camino Real nur empfehlen. 5 km lang geht es, meist bergab, bis nach Guane, einem noch winziger Ort als Barichara.

Camino Real San Gil Barichara Kolumbien

Auf dem Weg hast du einen atemberaubenden Blick ├╝ber das Tal. Es geht vorbei an Fincas und abgelegenen Weiden. Von Guane aus kannst du entweder wieder zur├╝cklaufen, oder aber dort am Hauptplatz den Bus nehmen. Er f├Ąhrt dort direkt vor der Kirche ab. Die R├╝ckfahrt bis nach San Gil kostet 7.600 COP / ca. 2,11 ÔéČ. Bis Barichara ist es nat├╝rlich g├╝nstiger.

Guatap├ę: Traumhafte Seenlandschaft nahe Medell├şn

Guatap├ę ist mit dem Bus von Medell├şn aus in ca. 2 Stunden zu erreichen. Ich wollte den kleinen Ort zun├Ąchst auslassen, bin aber super froh, dass ich es nicht gemacht habe.

Kolumbien Highlights Guatap├ę

Die Landschaft rund um Guatap├ę ist wirklich traumhaft sch├Ân. Auch der kleine Ort verspr├╝ht mit seinen zahlreichen Restaurants und den bunt gestrichenen H├Ąusern einen gewissen Charme. Viele Reisende unternehmen hierher nur einen Tagesausflug von Medell├şn aus, aber ich kann dir nur empfehlen, dort 1 oder 2 N├Ąchte einzuplanen.

Hier geht es zu meinem vollst├Ąndigen Guatap├ę-Reisebericht.

Jard├şn: Unber├╝hrtes Juwel in den Bergen

Jard├şn bedeutet auf Deutsch „Garten“, und genau das ist dieser kleiner Ort mitten in den Bergen. W├Ąhrend Guatap├ę bereits recht touristisch ist, hatte ich Jard├şn so gut wie f├╝r mich alleine.

Jard├şn Kolumbien Kirche

Der Ort ist unglaublich authentisch und f├╝r mich das erste richtig kolumbianische Dorf, das ich auf meiner Reise durch Kolumbien gesehen habe. Abends kannst du auf dem Hauptplatz vor der gro├čen Kirche die Einheimischen bei einem Bierchen beobachten. Es l├Ąuft ├╝berall spanische Musik in den Caf├ęs, und es gibt zahlreiche „Street Food“ St├Ąnde auf dem Platz.


Hier geht es zu meinem detaillierten Jard├şn-Erfahrungsbericht.


Tags├╝ber warten rund um Jard├şn viele Abenteuer auf dich. So zum Beispiel der Besuch der „Cueva del Esplendor“ oder auch der Besuch des „Reserva Natural de Gallito de Roca„, wo du traumhafte V├Âgel in der Abendd├Ąmmerung beobachten kannst.

Desierto La Tatacoa: Szenen wie aus einem Filmset

F├╝r mich eines der absoluten Highlights Kolumbiens. Obwohl die W├╝ste nicht allzu weit von Bogot├í entfernt ist, verschl├Ągt es nur wenige Reisende hierher.

Ich bin noch nie zuvor in einer W├╝ste gewesen. Daher stand der Besuch der Tatacoa W├╝ste f├╝r mich ganz oben auf meiner Wunschliste f├╝r meine Kolumbien Backpacking Reise.

Kolumbien Backpacking in der Tatacoa W├╝ste

Die Landschaft in der Tatacoa W├╝ste ├Ąhnelt einem Western-Filmset. Total unwirklich und in den sch├Ânsten Farben leuchtend. Vor allem bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang taucht die Sonne die W├╝ste in ein tolles Licht. Ich konnte garnicht mehr aufh├Âren zu fotografieren.


Tipp: ├ťbernachte unbedingt in der Tatacoa W├╝ste. Es gibt auch Tagesausfl├╝ge aus Neiva, aber meiner Meinung nach ist es viel zu schade dort nur einen Tag zu verbringen. Ôćĺ Zum Tatacoa-Beitrag.


San Cipriano: Geheimtipp nahe Cali

Auch nach San Cipriano verschl├Ągt es nicht viele Reisende. Und das, obwohl es von Cali aus leicht zu erreichen ist. Selbst Einheimische, mit denen ich gesprochen habe, kannten den Ort teilweise nicht.

Er liegt kurz vor Buenaventura, auf der Pazifikseite des Landes. Es erwartet dich ein abenteuerlicher Ritt auf dem „Hexchen“ und ein traumhafter Dschungel mit tollen Wasserf├Ąllen.

Wasserfall San Cipriano

San Cipriano kannst du auch als Tagesausflug von Cali machen. Ich w├╝rde dir allerdings empfehlen, dir Zeit zu nehmen und dort mindestens eine Nacht zu bleiben.


Ôćĺ Mein San Cipriano Erfahrungsbericht


Die Laguna de la Cocha: Kratersee im S├╝den

Der riesige Kratersee Laguna de la Cocha im S├╝den Kolumbiens gilt als der sch├Ânste See Kolumbiens. Ich war leider zur falschen Jahreszeit da (August), aber ich glaub im Sommer ist es wundersch├Ân dort.

Geheimtipp Kolumbien

Ôćĺ Erfahrungsbericht zur Laguna de la Cocha


Der El Cocuy Nationalpark: K├╝hle Bergluft schnuppern

Eigentlich stand dieser Nationalpark auch weit oben auf meiner Wunschliste, doch da ich mich auf Weltreise befinde, musste ich ein wenig auf mein Geld schauen und konnte nicht alle abgelegenen Regionen des Landes besuchen. Hier findest du aber einen sch├Ânen Reisebericht mit vielen Fotos. Weitere Informationen kann dir auch die offizielle Nationalparkbeh├Ârde geben. Dieser Beitrag (in Englisch) gibt au├čerdem einige Tipps zur Anreise.

Nuqu├ş: Abgelegene Str├Ąnde am Pazifik

Auch diesen Ort habe ich von meiner pers├Ânlichen Reiseroute gestrichen. Aber das werde ich noch nachholen ­čÖé Der Ort liegt direkt am Pazifik und kann nur per Flugzeug z.B. von Medell├şn aus erreicht werden. Eine andere Alternative ist eine lange Anreise mit einem Frachtschiff von Buenaventura aus.

Einen sch├Ânen Reisebericht findest du hier. Weitere Infos zur Anreise gibt es hier.

Das Highlight in Nuqu├ş ist sicher eine der Waltouren, die du hier w├Ąhrend der Walsaison machen kannst. Ich habe mir sagen lassen, dass der August der beste Monat ist, da die Wale zu dieser Zeit besonders aktiv seien, und sie vielleicht auch ihre Schwanzflosse oder einen ihrer Spr├╝nge zeigen.

Die Str├Ąnde bei Palomino

Wenn du zwischendurch mal am Strand entspannen m├Âchtest, z.B. vor oder nach dem Ciudad Perdida Trekking, dann kann ich dir die Str├Ąnde zwischen Santa Marta und Palomino bzw. in der N├Ąhe des Tayrona Nationalparks empfehlen.

Sch├Ânste Str├Ąnde Kolumbiens

Teilweise sind sie menschenleer und du kannst unter Palmen relaxen. Ich selbst bin nicht im Tayrona Nationalpark selbst gewesen, habe aber geh├Ârt, dass er ziemlich voll war. Hier findest du einen Reisebericht

Mein Hotel bei Palomino war das Hotel Villa Maria Tayrona*. Der nahe gelegene Strand hei├čt Playa Naranjos. Dort gibt es auch eine kleine Strandbar mit Erfrischungen.

Orte f├╝r Stadtmenschen

Kolumbien hat neben seiner atemberaubenden Natur auch einige St├Ądte-Highlights zu bieten. Ich pers├Ânlich bin eher der Naturmensch, aber nat├╝rlich habe auch ich einige von Kolumbiens St├Ądten besucht ­čÖé

Bogotá: Die chaotische Hauptstadt

Die meisten Kolumbien-Reisen, so also auch deine Backpacking-Reise, starten in Bogotá. Zentral im Land gelegen ist die Hauptstadt der ideale Ausgangspunkt für Weiterreisen in jegliche Richtung.

F├╝r den Start meiner Weltreise bin ich 3 N├Ąchte in Bogot├í geblieben. Das f├╝r den Start super. So konnte ich mich um den Kauf meiner SIM-Karte und um andere organisatorische Dinge k├╝mmern, und meinen Jetlag erstmal auskurieren.

Aussicht auf Bogotá vom Cerro Monserrate

Wenn du dich f├╝r Kultur und Museen interessierst, dann kannst du vermutlich noch eine Nacht dran h├Ąngen. Ich habe einige Reisende getroffen, die zum Beispiel sehr begeistert vom Museo del Oro (Goldmuseum) waren.


Aktuelle ├ľffnungszeiten Museo del Oro (Stand Juni 2019):

Montag: Geschlossen
Dienstag: 9:00-18:00
Mittwoch: 9:00-18:00
Donnerstag: 9:00-18:00
Freitag: 9:00-18:00
Samstag: 9:00-18:00
Sonntag: 10:00-16:00


Sonntags ist der Eintritt frei. Dementsprechend voll kann es nat├╝rlich sein. Andere Reisende haben empfohlen die Tour auf jeden Fall mit Guide zu machen.

Ausflug zum Cerro de Monserrate

Diesen Ausflug kann ich dir nur empfehlen. Von dort oben hast du einen herrlichen Ausblick ├╝ber Bogot├í, und kannst die unfassbare Gr├Â├če der Stadt mit einem Mal sehen.

Du kannst entweder mit der Seilbahn oder einer Bahn hochfahren, oder aber du l├Ąufst nach oben. Ich habe mich f├╝r letzteres entschieden. Nach unten ging es f├╝r mich dann mit der Seilbahn.

Weitere Ausflüge kannst du bei z.B. bei GetYourGuide buchen, wenn du lieber vorab reservierst.* Allerdings kann man in Bogotá auch einige Free Walking oder Bike Touren machen. Frag dazu am besten in deinem Hostel/Hotel nach.

Medell├şn: Die Stadt des ewigen Fr├╝hlings

Viele Backpacker zieht es nach Medell├şn. Ich habe von einigen geh├Ârt, die hier viele Tage oder gar einige Wochen „h├Ąngengeblieben“ sind, weil sie sich hier so wohl gef├╝hlt haben. Und ich muss zugeben, dass die Stadt einen gewissen Flair verspr├╝ht.

Das Klima hier ist, wie ihr Spitzname richtig sagt, optimal und wie im ewigen Fr├╝hling. Tags├╝ber ist es angenehm warm und abends k├╝hlt es ab. Es ist wirklich super.

Allerdings ist die Stadt rund um den Stadtteil El Poblado, wo sich die meisten Backpacker tummeln, relativ touristisch. Ich pers├Ânlich muss sagen, dass mich das garnicht gest├Ârt hat. Nach meinen abgelegenen Aufenthalten am Ca├▒o Cristales und in Villa de Leyva, tat mir diese Abwechslung mit viel Trubel gut.

Und obwohl die Stra├čen in El Poblado von Bars und Restaurants ges├Ąumt sind, kannst du einige ruhige Hostels finden, die nicht ganz mitten drinnen liegen. Ich war im InMedell├şn Hostel* super happy. Sehr g├╝nstig und nette Mitarbeiter. Au├čerdem sind Restaurants, Bars und Superm├Ąrkte fu├čl├Ąufig zu erreichen. In meinem Medell├şn-Beitrag erf├Ąhrst du mehr dar├╝ber, wie viel Zeit du in Medell├şn einplanen solltest.

Ausflug in die Comuna 13

Mir wurde diese Tour w├Ąrmstens empfohlen. Das ehemals gef├Ąhrlichste Pflaster von Medell├şn ist heute ein beliebtes Ausflugsziel. Lokale Guides aus der Comuna 13 f├╝hren dich durch die Stra├čen und erz├Ąhlen dir ihre ganz pers├Ânliche Geschichte.

Comuna 13 Medell├şn

Weitere Ausflugsm├Âglichkeiten kannst du z.B. bei GetYourGuide buchen. Diese habe ich aber nicht pers├Ânlich gemacht.*

Cartagena: Die koloniale Perle in der Karibik

Wie auch Medell├şn, steht Cartagena bei vielen Backpackern ganz oben auf der Liste. Auch mich hat es dorthin verschlagen. Ich muss allerdings sagen, dass mir pers├Ânlich das St├Ądtchen zu touristisch ist.

Keine Frage, die Architektur und das Flair der Stand sind einzigartig, aber mir war es zu voll. Solltest du trotzdem dorthin reisen, dann empfehle ich dir den Stadtteil Getseman├ş. Er liegt au├čerhalb der Stadtmauern, ist ein wenig ruhiger und mit seinen bunten H├Ąusergassen und Graffitis mindestens genauso sch├Ân.

Cartagena Kolumbien

Sollte ich nochmal nach Cartagena reisen, dann w├╝rde ich mir auch mein Hostel in Getseman├ş suchen. Im Stadtzentrum habe ich damals im Hotel Casa del Curato* ├╝bernachtet.

DER Ort f├╝r Extremsportbegeisterte: San Gil

San Gil ist von Bogot├í mit dem Nachtbus in ca. 8 Stunden zu erreichen. Als guter Zwischenstopp eignet sich Villa de Leyva. So habe ich es gemacht. San Gil selbst ist kein besonderer Ort, wie ich finde. Allerdings ist es das Mekka f├╝r Abenteuerbegeisterte, da du hier viele verschiedene Angebote nutzen kannst. Egal, ob Rafting, Bungee Jumping, Pragliding, Canyoning, oder viele andere Abenteuer-Angebote – es ist f├╝r jeden etwas dabei.

San Gil Kolumbien Backpacking

F├╝r mich war San Gil der Ort, in dem ich Paragliding das erste Mal ausprobiert habe. Und obwohl es deutlich mehr auf den Magen ging als ich dachte, war es eine tolle Erfahrung die Landschaft mal aus der Vogelperspektive zu sehen.

Von San Gil aus kannst du auch nach Barichara fahren (siehe oben), und dort eine tolle Wanderung auf dem Camino Real machen und das Dorfleben auf dich wirken lassen.

Meine Reisekreditkarte

Hast du mit deiner Kreditkarte bisher immer ├ärger auf Reisen? Hast du noch garkeine Kreditkarte f├╝r deine n├Ąchste Reise? Dann schau doch mal bei der DKB vorbei. Konto und Kreditkarte sind im ersten Jahr komplett kostenlos. Bei regelm├Ą├čigem Einkommen bleibt auch danach alles kostenlos.*

0 Kommentar

Das k├Ânnte dir auch gefallen

Gib mir gerne dein Feedback

* Mit dem Anhaken der Checkbox erlaube ich Travelmaniacs die Speicherung meiner Daten zum Kommentar

*

Das ist ok f├╝r mich. Ich stimme zu