Startseite SüdamerikaKolumbien Jardín: Besuch der „Cueva del Esplendor“

Jardín: Besuch der „Cueva del Esplendor“

Cueva del Esplendor Erfahrungsbericht

Die „Höhle der Pracht“ – so wurde diese Höhle getauft. Die „Cueva del Esplendor“ ist eines der Highlights von Jardín, ca. 4 Stunden von Medellín entfernt.

Wenn dich dein Weg durch Kolumbien nach Jardín bringt, dann solltest du dir dieses Abenteuer nicht entgehen lassen.

Wie du zur Cueva del Esplendor kommst

Es gibt verschiedene Optionen, wie du zur Cueva del Esplendor kommst. Alle starten im schönen Jardín.


Tipp: Wenn du wissen möchtest, wie du nach Jardín kommst, dann schau dir meinen Jardín-Erfahrungsbericht an.


Hier drei Varianten, wie du die Höhle Cueva del Esplendor erreichen kannst.

Variante 1: Geführte „Cueva del Esplendor“ Tour

Die geführte Tour zur Höhle kostet 55.000 COP (Stand: Juli 2019). Sie startet am Büro des Tour Anbieters.
Anbieter: Jardín Eco Tours
Inklusive: Guide, Transport, Snacks, Wasser, Eintritt zur Höhle

Variante 2: Auf eigene Faust – Jeep & Wanderung

Diese Variante kostet weniger als Variante 1. Im Zentrum, einen Block von der Busstation entfernt, stehen morgens zwischen 6:00 und 8:00 Uhr blaue Jeeps, die dich mit zu einer Finca nehmen, von der aus du dann wandern kannst (Finca Alto de las Flores). Die Fahrt dauert ca. 20-30 Minuten. Die darauffolgende Wanderung dauert dann nochmal 1 1/2 Stunden, und führt durch traumhaftes Gelände. Zurück musst du bei dieser Variante komplett wandern, da es keine Jeeps mehr nach unten gibt.
Preis: 5.000 COP für den Jeep und 20.000 COP Eintritt in die Höhle

Variante 3: „Cueva del Esplendor“ auf eigene Faust – Wanderung

Diese Variante ist die Günstigste, denn du nimmst keinen Jeep aus dem Dorf, sondern wanderst vom Dorf aus komplett bis zur Höhle. Das sind dann 3-4 Stunden raus, und nochmal ca. 3 Stunden wieder nach unten.
Preis: Du zahlst bei dieser Variante also nur die 20.000 COP Eintritt zur Höhle.

Ich persönlich habe mich für Variante 2 entschieden und war damit sehr zufrieden.

Jeep Cueva del Esplendor

Wanderung zur „Cueva del Esplendor“ auf eigene Faust

Wenn du die „Cueva del Esplendor“ auf eigene Faust erkundest, dann gehst du am besten möglichst früh los, damit du vor den geführten Gruppen dort ankommst.

Gegen 7:50 Uhr war ich mit einigen anderen Personen im Zentrum. Die Jeeps, die dich nach oben zur Finca „Alto de las Flores“ bringen, fahren einen Block neben der Busstation ab. Diese liegt in der Calle 8, zwischen den Carreras 5 und 6. Die Jeeps fahren an der Ecke Carrera 5 und Calle 8 ab.

Der erste Jeep fährt gegen 6:00 Uhr ab, der letzte um 8:00 Uhr.

Nach einer ca. 20-30-minütigen Fahrt kommst du an der Finca an. Kurz danach gabelt sich der Weg. Du gehst am besten rechts. Die Einheimischen dort oben haben uns gesagt, dass der linke Weg eindeutig zu schlecht ist.

Finca Alto de las Flores

Los ging es also durch die tolle Landschaft mit einigen Fincas. Der Nebel liegt so früh am Morgen noch in den Bergen und verleiht der Landschaft etwas Geheimnisvolles.

Landschaft Jardín Kolumbien

Immer wieder ging es vorbei an Kühen und anderen Tieren.

Auch Cowboys kreuzten meinen Weg.

Cowvoys Jardín

Zwischendurch hast du immer wieder einen tollen Blick auf das Tal und Jardín.

Aussicht auf Jardín Wanderung Cueva del Esplendor

Zwischendurch wirst du auf Tore treffen, die dir den Weg versperren. Lass dich davon nicht abhalten. Geh entweder drum herum, oder klettere drüber. Die Einheimischen sagten uns, dass wir die Wege benutzen können.

Startpunkt Wanderung Cueva del Esplendor

Nach ca. 1 1/2 Stunden kam ich an einer weiteren Finca an. Dort kannst du, wenn du möchtest, einen „Tinto“ trinken – den typisch süßen Kaffee der Kolumbianer.

Finca Cueva del Esplendor

Die „Cueva del Esplendor“

Hier bezahlst du auch die 20.000 COP Eintritt zur Höhle. Ein Guide begleitet dich von hier an.

Es geht weitere 10-15 Minuten über steile schmale Wege hinunter zur Höhle. Der Wald hier ist sehr dicht und sehr schön. Ein feuchter Nebelwald mit schönen Flussläufen.

Wald Cueva del Esplendor

Und dann stehst du plötzlich vor einer hohen Steilmauer, von der das Wasser heruntertropft. Sie ist voller Moos und ist ein toller Anblick. Man sagt, dass du dir hier etwas wünschen kannst, wenn du sie mit deinen Händen anfasst. Natürlich habe auch ich mir etwas gewünscht 🙂

Direkt neben der Steilwand liegt die „Cueva del Esplendor“, in der ein meterhoher Wasserfall durch die Decke fällt. Im Laufe der Jahre hat der Flusslauf oberhalb der Höhle die Decke erodiert, sodass sich ein schöner Wasserfall gebildet hat. Wenn du magst, dann kannst du hier ins kühle Nass springen. Mir persönlich war es ein wenig zu frisch 😀

Insgesamt war ich sicher eine halbe Stunde bis 40 Minuten in der Höhle und konnte tolle Fotos machen.

Anschließend geht es wieder zurück zur Finca. Ich gönnte mir erneut einen wärmenden Kaffee, und dann machte ich mich gemeinsam mit den anderen auf den Rückweg.

Inzwischen waren die geführten Gruppen angekommen. Zum Glück waren wir so früh da, sodass wir die Höhle ganz für uns alleine hatten.

Cueva del Esplendor Wasserfasll

Rückweg von der „Cueva del Esplendor“

Zurück geht es den gleichen Weg. Allerdings wanderst du auch ab der Fincal Alto de las Flores weiter, da hier keine Jeeps mehr auf dich warten. Insgesamt dauerte der Rückweg von der Höhle bis nach Jardín 3 1/2 Stunden.

Fazit: „Cueva del Esplendor“

Ich würde die Wanderung jederzeit wieder machen. Du läufst durch die Berge und bekommst einen Einblick in das „Campesinos“-Leben der Bauern. Außerdem ist die Höhle nicht wirklich stark besucht, sodass es gut sein kann, dass du sie ganz für dich alleine hast.

Allerdings habe ich auch andere Reisende gehört, die von der Größe der Höhle und des Wasserfalls enttäuscht waren. Wer also eine riesige Höhle und einen riesigen Wasserfall erwartet, der sollte die Wanderung wohl eher nicht machen.

Suchst du aber ein schönes Naturschauspiel und einen schönen Hike in Jardín, dann ist die „Cueva del Esplendor“ sicher einen Besuch wert.

Meine Reisekreditkarte

Hast du mit deiner Kreditkarte bisher immer Ärger auf Reisen? Hast du noch garkeine Kreditkarte für deine nächste Reise? Dann schau doch mal bei der DKB vorbei. Konto und Kreditkarte sind im ersten Jahr komplett kostenlos. Bei regelmäßigem Einkommen bleibt auch danach alles kostenlos.*

0 Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Gib mir gerne dein Feedback

* Mit dem Anhaken der Checkbox erlaube ich Travelmaniacs die Speicherung meiner Daten zum Kommentar

*

Das ist ok für mich. Ich stimme zu