Startseite Europa 8 Tage São Miguel – Azoren Rundreise für Naturliebhaber – Teil 2

8 Tage São Miguel – Azoren Rundreise für Naturliebhaber – Teil 2

Azoren Rundreise

Es hat ein wenig gedauert, aber hier nun der zweite Teil über die perfekte Azoren Rundreise für Naturliebhaber. Weiter geht es an Tag 5 in Furnas bis wir schließlich nach Praia, zur Lagoa do Fogo und nach Porto Formoso kommen.

Du möchtest erst noch den ersten Teil des Beitrags lesen? Dann schau hier vorbei.

Tag 5: Furnas und der Parque Nostra

Furnas gehört für mich zu den schönsten Orten auf São Miguel. Es gibt viele kleine Cafés, Bars und Restaurants. Alles macht einen gemütlichen Eindruck, wennauch der Ort in der Ferienzeit und im Sommer wohl sehr touristisch sein soll. Im Mai war es kein Problem. Du siehst zwar einige Touristen, aber es hält sich in Grenzen.

Ein Besuch im Parque Nostra

Wenn du in Furnas bist, dann musst du unbedingt in den Parque Nostra gehen, für mich eines der Highlights auf der Insel. Kilometer-lange Wege führen durch einen überdimensionalen und liebevoll gepflegten Garten bzw. den Park. In diesem paradiesischen Park gibt es sozusagen verschiedene Zonen – Moose, Farne, dschungelähnliche Gebiete, Rosengärten, und vieles mehr. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Besuch ist ein absolutes Muss auf deiner Azoren Rundreise.

Traumhafte Gärten Parque Nostra Azoren Rundreise
Traumhafte versteckte Gärten jeder Art

Ein paar Eckdaten…..

Eintritt: 8,00 € pro Person – dafür kannst du so lange im Park bleiben, wie du möchtest. Außerdem kannst du auch in das vulkanische Schwimmbecken
Öffnungszeiten: 10-16:00 Uhr – variiert vermutlich nach Saison
Toiletten: gibt es immer wieder im Park, vor allem aber auch in der Nähe des Schwimmbeckens
Duschen: sind ebenfalls hinter dem Schwimmbecken vorhanden, alles sehr sauber
Umkleiden: Ja

Schwimmen im vulkanischen Wasser

Gleich hinter dem Eingang des Parks, liegt das große mit braunem Wasser gefärbte Schwimmbecken. Das Wasser ist warm, undurchsichtig, und riecht ein bisschen nach Schwefel. Gespeist wird das Becken durch die vulkanischen Aktivitäten unter der Erde. Daher ist auch das Wasser so warm.

Du solltest früh da sein, denn am Vormittag ist es noch nicht so voll im Park und im Schwimmbecken. Gegen Mittag kommen dann ein paar Reisegruppen vorbei und spazieren um das Becken herum. Das kann etwas seltsam sein, wenn du selbst darin gerade entspannen möchtest.


Tipp: zieh dir keine weiße Schwimmwäsche an. Das Wasser färbt ein bisschen und könnte dir deinen neuen Bikini oder deine neue Badehose ein wenig zerstören.


Hinter dem Hauptbecken, ein wenig versteckt, gibt es außerdem einige natürliche Jacuzzis, romantisch gelegen zwischen den Gärten und Sträuchern. Ebenfalls direkt neben dem Hauptbecken steht eine alte herrschaftliche Villa und scheint über die Geschehnisse am Wasser zu wachen.

Villa Parque Nostra Sao Miguel
Eine herrschaftliche Villa

Ein Bad im warmem Wasser mit Blick auf die romantischen Gärten und die wunderschöne Villa sind genau das Richtige, um einen Tag in Furnas zu verbringen. Absolut empfehlenswert.

Weitere Details zum perfekten Tag in Furnas, findest du in meinem Beitrag.

Wanderung vom Pico do Ferro zur Lagoa das Furnas

Mit dem Auto bist du in ca. 10-15 Minuten von Furnas zum Pico do Ferro gefahren. Von dort aus hast du eine wunderschöne Aussicht auf den Ort, die umliegende Natur, und die Lagoa das Furnas. Außerdem starten dort einige Wanderwege, die sich auf jeden Fall lohnen. So zum Beispiel die Wanderung runter zur Lagoa das Furnas.

Name der Wanderung: Grená – Pico do Ferro
Länge: 6,2 km
Dauer: 3 Stunden
Bezeichnung: PRC 22 SMI
Schwierigkeitsgrad: leicht (offizielle Einstufung) – meiner Meinung nach kommt es darauf an, in welcher Richtung du den Trail läufst. Vom See in Richtung Pico do Ferro würde ich die Route eher als schwer einstufen.
Streckentyp: Rundweg

Heiße Quellen Lagoa das Furnas
Die vulkanische Urgewalt – die Katzen lieben den warmen Boden

Weitere Details zu den schönsten Wanderwegen auf São Miguel findest du in diesem Beitrag. Du möchtest nicht zur Lagoa wandern, aber trotzdem dorthin um die heißen Quellen und den brodelnden vulkanischen Boden zu sehen? Auch kein Problem. Dort unten gibt es auch Parkplätze, sodass du problemlos mit dem Auto fahren kannst.

Den Abend kannst du dann super im Örtchen Furnas ausklingen lassen. Dort gibt es zahlreiche schöne Restaurants.

Tag 6: Whale Watching São Miguel

Die Azoren gehören zu einem der besten Spots der Welt für Walbeobachtung. Also habe auch ich mir natürlich noch eine Tour gebucht. Treffen am Büro von Futurismo in Ponta Delgada. Anschließend fährst du mit einem Schlauchboot raus auf’s Meer. Regenjacken und bei Bedarf auch Regenhosen werden gestellt, genauso wie Schwimmwesten, die auf den hüpfenden Schlauchbooten obligatorisch sind.

Dieses Mal hatte ich sehr viel Glück, denn bereits nach kurzer Zeit meldete sich ein Mann aus einem der Look-Outs und teilte dem Skipper mit, dass ein Wal gesichtet wurde. Schnell drehte das Boot um und es ging wieder in Richtung Küste, denn das Tier war nicht weit von der Küste entfernt.

Der Skipper sagte: „That’s a big one – I can tell you“. Ich war aufgeregt. Und tatsächlich – es war der größte Wal der Welt – ein Blauwal. Unglaublich!!! Der Motos schaltete sich ab und wir warteten bis das riesige Tier wieder auftauchte. Dann sprühte die Fontäne plötzlich aus dem Wasser. Da war er wieder. Ein paar Mal konnte ich den Rücken erblicken. Die Schwanzflosse hielt der Blauwal leider versteckt.

Tatsächlich siehst du vom Blauwal nicht allzu viel. Ein Fernglas kann helfen, das Tier ein bisschen besser zu sehen. Aber Achtung – mit Fernglas und dem Wellengang kann dir schnell schlecht werden. Eine Reisetablette vorab verschafft Linderung, wenn du einen empfindlichen Magen hast.

Nichtsdestotrotz ist es beeindruckend, dem größten Tier der Welt doch so nah zu sein.

Tag 7: Wanderung Lagoa do Fogo und Porto Formoso

Per Auto ging es nach Praia und von dort zum Startpunkt der Wanderung, der ein wenig versteckt liegt. Hier habe ich damals mein Auto abgestellt.

Name der Wanderung: Lagoa do Fogo
Länge: ca. 11 km (5,5, km ein Weg)
Dauer: 4 Stunden
Bezeichnung: PRC 02 SMI
Schwierigkeitsgrad: mittel
Streckentyp: One-Way (es gibt aber einen inoffiziellen Rundweg)

Die Wanderung führt dich durch verwunschene nebelige Wälder, raues Hochland und traumhafte Natur. Obwohl ich an dem Tag schlechtes Wetter hatte, war es super schön. Und ich kann mir vorstellen, dass es bei Sonnenschein noch traumhafter ist.

Wanderung Lagoa do Fogo
Durch verwunschene Wälder…

Die kompletten Routendetails findest du hier.

Im Anschluss der Wanderung bietet sich ein Besuch in Porto Formoso an, ein schnuckeliger kleiner Ort mit schönem Strand. Er heißt Praia dos Moinhos. Dort gibt es eine kleine Snackbar namens „The Mill – Cafe & Snack“. Dort gibt es ein sehr gutes Lachs-Sandwich. Außerdem stehen Duschen und Toiletten am Strand zur Verfügung.

Der Strand ist unbewacht und es gibt starke Strömungen. Hierauf weist ein Schild am Strand hin. Pass also ein bisschen auf, wenn du ins Wasser springst.

So, das war es bereits mit meinem zweiten Beitrag zum Urlaub auf São Miguel. Eine tolle Insel, vor allem für Naturliebhaber und aktive Wanderer.

Warst du auch schonmal auf den Azoren und hast noch weitere tolle Tipps für eine Azoren Rundreise? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar. 

Meine Reisekreditkarte

Hast du mit deiner Kreditkarte bisher immer Ärger auf Reisen? Hast du noch garkeine Kreditkarte für deine nächste Reise? Dann schau doch mal bei der DKB vorbei. Konto und Kreditkarte sind im ersten Jahr komplett kostenlos. Bei regelmäßigem Einkommen bleibt auch danach alles kostenlos.*

0 Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Gib mir gerne dein Feedback

* Mit dem Anhaken der Checkbox erlaube ich Travelmaniacs die Speicherung meiner Daten zum Kommentar

*

Das ist ok für mich. Ich stimme zu